So sieht im Moment der Inhalt meines Schlagzeugbuches aus. In den Anhängen könnte sich aber noch das ein oder andere ändern.

Erstes Ansichtsexemplar meines Schlagzeugbuches

Ich habe die Hauptkapitel meines Schlagzeugbuches soweit fertig. Es ist also endlich Zeit sich einmal anzugucken wie das ganze in Buchform aussehen könnte. Für mich ist die Spiralbindung die beste Wahl um Bücher auf Notenständer zu stellen, ich verstehe bis heute nicht warum so viele Notenbücher anders gebunden sind.

Es fehlt natürlich noch so einiges wie z.B. das Cover und die Rückseite aber so kann man schon mal einen ganz guten Eindruck bekommen in welche Richtung es geht. Ich habe natürlich beim ersten Durchblättern schon mindestens 1000 Fehler gefunden.

Lockdown Kellerfund

Was macht man im Lockdown? Natürlich den Keller aufräumen, oder zumindest damit anfangen.

Neben meiner alten Kuhglocke habe ich eine Mappe mit alten (sehr alten) handschriftlichen Noten gefunden. Ich habe irgendwann in der Schulzeit mal Drum Charts für ein paar Big Band Titel gemacht. Thad Jones/Mel Lewis Big Band natürlich! Mal sehen, ob ich das noch lesen kann…

Neuer Unterrichtsraum in Mönchengladbach

Ich habe in der Red Box in Mönchengladbach einen neuen Unterrichtsraum gefunden und in den letzten Tagen soweit umgebaut und eingerichtet, dass der Unterricht ab Dezember beginnen kann.

Mehr Informationen dazu gibt es auf meiner Unterrichtsseite. Bei Interesse oder Fragen unterricht@nulloliver-rehmann.de

Gerne sende ich eine Preisübersicht sowie mögliche Unterrichtstermine.

Schlagzeug Notation

Ich versuche den Lockdown zu nutzen und habe mich an meine Unterrichtsmaterialien gesetzt um diese weiter zu entwickeln. Eine Sache war mir schon immer ein Dorn im Auge: Meine Schlagzeug Notation.

Leider gibt es keine offiziell richtige Schreibweise und jedes Buch kocht da sein eigenes Süppchen. Ein paar Sachen sind natürlich immer ähnlich, wie zum Beispiel:

Weiterlesen