Lockdown Kellerfund

Was macht man im Lockdown? Natürlich den Keller aufräumen, oder zumindest damit anfangen.

Neben meiner alten Kuhglocke habe ich eine Mappe mit alten (sehr alten) handschriftlichen Noten gefunden. Ich habe irgendwann in der Schulzeit mal Drum Charts für ein paar Big Band Titel gemacht. Thad Jones/Mel Lewis Big Band natürlich! Mal sehen, ob ich das noch lesen kann…

Schlagzeug Notation

Ich versuche den Lockdown zu nutzen und habe mich an meine Unterrichtsmaterialien gesetzt um diese weiter zu entwickeln. Eine Sache war mir schon immer ein Dorn im Auge: Meine Schlagzeug Notation.

Leider gibt es keine offiziell richtige Schreibweise und jedes Buch kocht da sein eigenes Süppchen. Ein paar Sachen sind natürlich immer ähnlich, wie zum Beispiel:

Weiterlesen

Neuer Unterrichtsraum in Mönchengladbach

Ich habe in der Red Box in Mönchengladbach einen neuen Unterrichtsraum gefunden und in den letzten Tagen soweit umgebaut und eingerichtet, dass der Unterricht ab Dezember beginnen kann.

Mehr Informationen dazu gibt es auf meiner Unterrichtsseite. Bei Interesse oder Fragen unterricht@nulloliver-rehmann.de

Gerne sende ich eine Preisübersicht sowie mögliche Unterrichtstermine.

„imbbpro“ – das Improvisationsfestival 2020 – Corona Edition

Heute beginnt das Improvisationsfestival „imbbpro“ in Ibbenbüren. Die letzten Jahre hat es immer am ersten Wochenende der Sommerferien stattgefunden. In diesem Jahr ist das so wie viele andere Dinge anders. Wir haben auf die Herbstferien verschoben und versuchen herauszufinden wie man unter Corona Bedingungen improvisierte Musik machen kann. Die Auflagen versuchen wir nicht als Hindernis sondern als Chance zu sehen. Das wird auf jeden Fall spannend!

Music and Paperfolding “…how does Origami sound?”

Wir arbeiten mit dem KOi Trio gerade an einem neuem Programm, welches wir im Oktober diesen Jahres aufnehmen werden. Das hier sagt Matthias Nowak, Bandleader und Bassist unseres Trios dazu:

Die Kunst des Origami nutzend – die Visualisierung und das Verständnis der Faltungsprozesse zusammen mit den philosophischen Aspekten dieser alten japanischen Kunstform – führt zu einem grundlegenderen Verständnis von Logik und Schönheit. Bassist Matthias Akeo Nowak, geboren in Berlin, aus einer Familie mit japanischer Herkunft, ist in einem weiten Feld zeitgenössischer improvisierter Musik und Jazz verwurzelt. Derzeit schreibt er Musik für sein neues Projekt „Koi-Trio feat.“, ein flexibles Septettformat mit seinem Trio und vier herausragenden Gastmusikern.

Konzerte

Weiterlesen

Das Improvisationsfestival „imbbpro“ findet statt

Improvisieren ist angesagt in Zeiten von Corona – und es gibt tatsächlich Musik, die die aktuellen Schutzbestimmungen als Rahmenbedingungen benötigt. Der dritte Ibbenbürener Improvisationsworkshop kann also stattfinden vom 9. bis zum 11. Oktober unter dem Titel „From a Distance“.

Ibbenbürenen Volkszeitung